Waehltverablog


Denkpfade der Freiheit

Posted in Friedrichshain-Kreuzberg von waehltvera - 15. August 2009

15082009(014)Heute, am herrlich-durchsonnten August-Wochenende, möchten wir von waehltvera.de Ihnen einen guten Rat geben: Nehmen Sie sich ein paar Stunden frei. Nehmen Sie sich nichts vor. Seien Sie doch mal so frei sich auf nichts festzulegen.  Spazieren Sie locker durch die Straßen Friedrichshain-Kreuzbergs und Prenzlauer Bergs Ost, genießen und vergleichen Sie die tiefgründigen Plakate, fragen Sie Passanten, was sie davon halten! Kosten Sie bei einem Caffelatte, etwa in der Bergmannstraße, das unnachahmliche Flair unseres Szenebezirks aus, in dem Menschen aus 180 Ländern friedlich zusammenleben! Sprechen Sie die Menschen an, Frau und Mann, alt und jung, plaudern Sie über dies und das.

Friedrichshain-Kreuzberg hat mehr zu bieten als in der Zeitung steht!

Stecken Sie ein Buch ein, um darin zu lesen, während Sie auf Ihren Caffelatte oder ihre Latte macchiato warten. Welches? In jedem Fall würde es uns freuen, wenn Sie ab sofort die politisch-inhaltlichen Aussagen unseres Blogs und die drei Bücher unserer Kandidatin läsen. Vielleicht beginnend mit dem schönen Nachwort zur Neuauflage des Buches “Mein Weg zur Freiheit”. Wer keine Zeit hat, alle drei Bücher und die Dutzenden von Aufsätzen Vera Lengsfelds zu lesen, der sollte mit diesem Nachwort beginnen. Hat man dieses – wie wir finden – großartige Nachwort gelesen, so wird man die Politikerin Vera Lengsfeld zu verstehen beginnen. Wir zitieren:

„Freiheit bedeutet zwar Unsicherheit, aber vor allem Eigenverantwortung und Selbstbestimmung. Freiheit als Leitmotiv menschlichen Lebens garantiert keine sichere, schmerzfreie Entwicklung, im Gegenteil, Freiheit erfordert, Schmerz als Element des Lebens zu akzeptieren. Schmerzen erfordern, sich mit der Bedeutung ihrer Ursache auseinanderzusetzen. Nach lebensbedrohlichen Zuständen signalisiert die Rückkehr des Schmerzes die Rückkehr des Lebens.“

Schmerzen sind Anzeichen der Krise. Wer Schmerzen nur betäubt, statt sich ihnen zu stellen, wird weder die Krise überwinden noch auch seinen Pfad zur Freiheit finden.

Unser Bild zeigt eine sonnenbeschienene Straße mit grünen Bäumen, die Großbeerenstraße, die geradewegs zum Kreuzberg führt. Hinter uns befindet sich das Postbankgebäude, das zur unvergleichlichen, weithin sichtbaren Silhouette Kreuzbergs gehört.

Liebe Bloggerinnen und Blogger, wir wünschen Ihnen einen schönen, einen friedlichen Sonntag.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: