Waehltverablog


Erlebnisse beim Verteilen von Wahlwerbung- und das Fernsehen ist dabei

Posted in 1 von waehltvera - 19. August 2009

Gestern Nachmittag standen wir vor dem SEZ in Friedrichshain. Wie wir schnell feststellen mußten, einen äußerst ungünstige Position fürs Canvassing. Aber zwei Teams, eins aus der Ukraine und RBB wollten mir beim „Gespräch mit den Bürgern über die Schulter schauen“. Also versuchten wir unser Glück. Als ich ankam, war RBB schon da. Auch  ein Ehepaar aus Hamburg wartete schon. Sie wollten  zum Plakat gratulieren und mir Glück wünschen. RBB bleib fern. war wohl nicht die richtige Botschaft. Die meisten Leute eilten an unserem Stand vorbei, um die Ampelphase nicht zu verpassen. Ein junger Mann wollte auch nicht stehenbleiben, rief aber:  „Ich wähle Sie sowieso !“.Als nächstes machte ein junges Paar halt. Den Mann kannte ich von meinem Besuch der Ausstellung über den Jugendwiderstand in der DDR, die in der Galiläakirche zu sehen ist. Demnächst steht wieder eine Veranstaltung in dieser Kirche auf meinem Besuchsplan. Anerkennung und Zuspruch für mein Plakat. Dann kamen immer weniger Menschen vorbei. bevor wir abbrechen wollten, sollte ich RBB noch ein Interview geben. Dann stand plötzlich eine ältere Dame mit Perlenkette dicht neben dem Team. sie unterbrach mein Interview, um ihre Ablehung unserer Kampagne kundzutun. Sie wurde gebeten, mich das Interview erst mal zu Ende bringen zu lassen. Dann war die „Verhaltenspsycholgin“, wie sie sich bezeichnete, nicht mehr zu halten. Im Jerichower Land hätte mein Plakat ganz verheerend gewirkt. Auch in Bayern, hätte sie gehört, wäre es gar nicht gut angekommen. Ich kandidiere weder in Bayern noch im Jerichower Land. Egal, die Dame führte sich so auf, dass sie die CDU wieder als hinterwäldlerisch und altbacken erscheinen ließ, was sie längst nicht mehr ist. Während sich die Perlenträgerin  echauffierte, kam ein andere ältere Dame, die ganz anderer Meinung war. Die sollte erst nicht mehr interviewt werden, durfte aber dann doch vor die Kamera, Vier zustimmende, eine ablehnende Stimme wurden aufgenommen. Wir dürfen gespannt sein, in in welchen Verhältnis von Zustimmung und Ablehnung der RBB berichtet.

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: