Waehltverablog


Lust auf einen sittsamen Neustart? Wir haben was für euch …

Posted in Allgemein von waehltvera - 12. August 2009

Oft weiß man nicht, was man im Stau stehend oder auf die S-Bahn wartend gucken oder tun oder hören soll. Die S-Bahn, die aber nicht kommt. Dann sehnt man sich nach einem Fahrrad. Oder einem NEUSTART. Ach hätte man doch ein kluges bilderloses Buch oder eine Audio-Datei eingesteckt! Inhaltlich. Ohne Provokationen. Ohne Ablenkungen. Korrekt und sittsam. Hochgeschlossen. Damit man über Inhalte, Sachen, politische Themen sprechen kann. Und all die schockierenden Bilder aus dem Kopf bekommt. Mal ganz im Ernst. Etwas ganz ohne BILDER. Nur zum Hören. Garantiert! Wie wäre es damit:

Autor: Lengsfeld, Vera

Titel: Neustart! Was sich in Politik und Gesellschaft ändern muss

Untertitel: Ungekürzte Lesung von Claudia Wohlrab

Weitere Angaben: 1 MP3-CD, ca. 5:29 Stunden

Verlag: Radioropa/TechniSat

Preis: 9,80 EURO

Link zu weiteren Zusatzinformationen für diesen Titel.

via Unser Hörbuchangebot.

Advertisements

11 Antworten to 'Lust auf einen sittsamen Neustart? Wir haben was für euch …'

Subscribe to comments with RSS oder TrackBack to 'Lust auf einen sittsamen Neustart? Wir haben was für euch …'.

  1. Sargo Darya said,

    Kurze Frage so nebenbei: Das ist schon ein Witz oder?

  2. waehltvera said,

    Nein. Vera Lengsfeld bietet seit Jahren die von euch schmerzlich vermissten politischen Inhalte reichlich: in eigenen Büchern, Zeitschriften, Zeitungen, in vielen Interviews. Zum Beispiel im Buch „Neustart“, erschienen 2006. Wir warten auf jemanden, der die inhaltlich-politische Auseinandersetzung mit Vera Lengsfeld sucht. Dazu muss man aber erst einmal lesen, was sie geschrieben hat. Grüße vom Team

  3. romanmoeller said,

    Ich fasse kurz zusammen: ich bezahle ihre Plakate über die Parteienfinanzierung mit und soll dann noch Geld dafür ausgeben, mich über ihre Inhalte zu informieren? Das kann nur ein Witz sein …

  4. x-berg said,

    @romanmoeller
    hat dich keinen Cent gekostet, Hirn einschalten, recherchieren bevor man Worte schriftlich manifestiert.

  5. romanmoeller said,

    @x-berg: Ich kann natürlich stundenlang surfen und mir alles von Frau Lengsfeld bis ins kleinste Detail durchlesen.Worum es hier aber geht: was sie uns präsentiert, hat mit ihrem politischen Tun nichts zu tun! Im selben Atemzug besitzt sie auch noch die Frechheit, uns kostenpflichtige Informationen von ihren Vorhaben anzubieten. Ein Link auf ihrer Homepage etc. hätte genügt. Stattdessen wird versucht, aus dieser ohnehin schon unsäglichen Angelegenheit noch Profit zu schlagen!

  6. x-berg said,

    @romanmoeller
    Na ein Buch mit Inhalten von Willy Brand bekommst Du doch auch nicht geschenkt, steht schon ein Schlägertrupp der Schwarzen vor Deiner Tür um den Erwerb zu erzwingen. Neee- na also wenn Du es nicht willst. So what.
    Im übrigen sind die Inhalte kostenfrei, hoffe Du bist bei anderen Dingen genauso kritisch oder bekommst Du Geld um Personen zu beleidgen die Dir persönlich nicht geschadet haben. Kritik und Schaum vorm Maul weil man sich über die Art des Plakates ärgert ist ja in Ordnung aber alles andere ist doch Kindergarten.

  7. romanmoeller said,

    @x-berg: Wen beleidige ich denn bitte sehr?? Im Vergleich zu manch anderem bemühe ich mich um einen sachlichen Ton, wie ich finde mit Erfolg. Im Gegensatz wird auf dem Blog hier in einem anderen Beitrag jede Gegenmeinung als Hasstirade bezeichnet – das ist schon wesentlich näher an einer Beleidigung dran. Ein Wunder das bei solchen Beiträgen überhaupt eine sachliche Diskussion stattfinden kann!

    Es geht nicht darum, mir ein Buch von Willy Brandt schenken zu lassen. Wie gesagt könnte ich mich durch alle kostenfrei erhältlichen Publikationen von Frau Lengsfeld arbeiten. Die Frechheit besteht darin, ein selten inhaltsleeres Plakat zu hängen und dann noch kostenpflichtige Publikationen anzubieten. Es geht hier nicht um Entertainment, sondern um eine Frau, die sich den Wählern in ihrem Wahlkreis zur Wahl stellt.

  8. padua said,

    Wie wäre es, wenn das Hörbuch als kostenloser Download angeboten werden würde?

    Das würde ich jetzt als „sittsam“ empfinden.

    • waehltvera said,

      Gute Anregung, dem werden wir nachgehen. Danke, das Team

  9. romanmoeller said,

    @padua: Das meine ich nicht! Sie soll ein Hörbuch machen und Geld dafür verlangen. Aber es muß auch unentgeltliche Inhalte geben (die gibt es), auf die man dann verlinken kann – anstelle erst auf inhaltsleer zu machen und dann noch Geld für weitere Informationen zu verlangen.

  10. BikerB said,

    Ist das nicht ein bischen gaga, auf seiner Wahlwerbungshomepage seine Publikationen kommerziell feil zu bieten?
    Nun gut, Frau L. ist zufällig Autorin.
    Kann ein Autohändler, der sich zur Wahl bewirbt, dann nebenbei seine Autos anbieten?
    Und was macht ein Henker?


Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: