Waehltverablog


Wie tief ist der Sumpf?

Posted in Allgemein von waehltvera - 14. Juli 2009

Die Hamburger Morgenpost berichtet am 10.07.2009:

Nach Informationen der „Financial Times Deutschland“ arbeiten mindestens 17 000 Ex-Spitzel der früheren DDR-Staatssicherheit im Öffentlichen Dienst an deutschen Behörden.

„Das ist eine Dimension, die bisher keiner auch nur geahnt hat“, sagt Klaus Schroeder, Leiter des Forschungsverbundes SED-Staat an der FU Berlin. Dass es dazu überhaupt kommen konnte, liegt nach Experten-Ansicht an den schlampigen Überprüfungsverfahren. Schlupflöcher für Stasi-Spitzel gab es viele – und sie waren meist sehr groß.

4400 Ex-Spitzel sind allein in Sachsen-Anhalt im Öffentlichen Dienst, 4100 in Sachsen, 2950 in Brandenburg, 2730 in Berlin und 2250 in Mecklenburg-Vorpommern. Ronald Lässig von der Vereinigung der Opfer des Stalinismus: „Es ist ein Schlag ins Gesicht der Stasi-Opfer, dass ausgerechnet die Täter von einst in sensible Bereiche übernommen wurden.“ Die frühere DDR-Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeld (CDU) fordert: „Frau Merkel soll erklären, dass sie Stasi-Leute im Kanzleramt oder an ihrem Wochenendhaus nicht wünscht.“

via 17 000 Stasi-Spitzel in deutschen Behörden.

Advertisements

Eine Antwort to 'Wie tief ist der Sumpf?'

Subscribe to comments with RSS oder TrackBack to 'Wie tief ist der Sumpf?'.

  1. Dirk Schulz said,

    Hallo!
    Wann hört endlich die Scheiss Stasi Diskussion auf. Das kommt immer hoch, wenn die BRD irgendwelche Probleme hat oder der Bundestag in der Sommerpause ist. Jahrelang war Thema Manfred Stolpe war bei der Stasi. Seitdem er kein Ant mehr ausübt, wird darüber wundersamer Weise nicht berichtet. War wohl bloss ’nen Ossi auf dem falschen Platz in der Regierung, den man bekämpfen muss. Und die gute Frau Lengsfeld sollte sich mal vor Augen führen, dass eigentlich jeder wusste, was kommt, wenn er kritische Töne anschlägt, einen Ausreiseantrag stellt oder über die Mauer flüchtet. Den Schiessbefehl kannte übrigens in der DDR jeder.
    Und die BRD lebte damals auch ganz gut von der DDR.


Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: