Waehltverablog


Neuer Name, neues Glück?

Posted in Allgemein von waehltvera - 20. April 2009

Zwanzig Jahre nach dem Mauerfall will sich Normalität nicht einstellen. Pfarrer Christian Führer, der als verantwortlicher Organisator der Leipziger Montagsgebete unschätzbare Verdienste erworben hat, kann offensichtlich ohne Publicity nicht mehr leben. Deshalb muss er Montagsgebete gegen Hartz IV organisieren, oder immer mal wieder am vereinten Deutschland herummäckeln. Jetzt will er einen neuen Namen für das Land. BRD soll es nicht mehr heißen, denn die ist 1989 ebenso untergegangen, wie die DDR. Deutschland aber auch nicht, das klingt angeblich zu nationalistisch. Also wie? Ja! Vereinigte Deutsche Demokratische Republik! Diese Bezeichnung käme dem gegenwärtigen Zustand am nächsten. Er macht klar, dass nicht der Westen den Osten übernommen hat, wie von der Linken mit großem propagandistischem Gedöns behauptet wird, sondern der Osten sich erfolgreich im Westen breit macht. Suchen die Grauen nicht händeringend nach einem Bundespräsidenten-Kandidaten? Christian Führer, übernehmen Sie! Spätestens im zweiten Wahlgang sind Ihnen die Stimmen der Linken sicher!

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: