Waehltverablog


Kreuzberg, wir kommen

Posted in Friedrichshain-Kreuzberg von waehltvera - 7. Februar 2009

Gestern Nachmittag startete die CDU Friedrichshain-Kreuzberg mit ihrer Wahlkreiskandidatin für die Bundestagswahl, Vera Lengsfeld, die Tour der schwierigsten Orte, wohl wissend, dass wir dort kein Heimspiel haben würden: Lausitzer Platz, Ecke Eisenbahnstraße. Schon als wir unseren Stand aufbauten, wurden wir erstaunt beäugt. Die CDU, hier, mitten in der Hochburg der Linken (der Gattung, nicht der Partei)?

stand_1522

Als wir Flugblätter zu verteilen begannen, die sich gegen das neue linksextremistische Freizeitvergnügen, das Abfackeln von Luxusautos der „Reichen“ wandten, ernteten wir nicht nur Widerspruch, sondern lösten unter einem Grüppchen älterer Damen und Herren fast einen Tumult aus. CDU ante portas! Den Markt durften wir keinesfalls betreten, das wurde uns kategorisch vom Marktaufseher untersagt. So viel zur Toleranz gegenüber Andersdenkenden. Immerhin wurde uns in Aussicht gestellt, dass wir zu einem späteren Zeitpunkt einen Antrag auf Betreten des Marktes stellen dürften. Was wir sicher tun werden. Bis dahin war alles ganz lustig.

friseur1

Das Lachen verging uns allerdings, als eine Dame in einem modischen Van meinte, die Brandanschläge seien ein „Mittel zur sozialen Hygiene“. So ein Satz weckt schlimme Assoziationen, die keines Kommentars bedürfen. Was würden die kleinen Ladenbesitzer am Lausitzer Platz, ein Second-Hand-Shop und ein Handygeschäft zu so einem Satz sagen? Das Handygeschäft muss seit 14 Tagen mit zersprungenen Scheiben leben, in der Sparkasse nebenan sind sie gerade erneuert worden.

handyladen

Sind das akzeptable Kollateralschäden im Kampf um „soziale Gerechtigkeit“? Wir meinen nein. Das werden wir weiter offensiv vertreten. Keine Gewalt. Nirgends. Auf Wiedersehen Lausitzer Platz. Wir kommen wieder. Du wirst Dich an unseren Anblick gewöhnen müssen.

Weiter ging’s zum McDonald’s, wo wir uns bei einem köstlichen Kaffee aufwärmen konnten. An den Anblick von McDonald’s haben sich die Gegner der amerikanischen Kette inzwischen gewöhnt. Die Berufsschüler von gegenüber haben ihn sogar schätzen gelernt, nicht nur wegen der sauberen Toiletten.  Das Leben siegt am Ende über jede Ideologie.

Wir beendeten den Nachmittag auf der Oranienstraße, wo unser Mitglied Kiyasettin Temeltas den Laden Hong Kong betreibt. Ein passender Name für einen Ort, wo man die unerwartetsten Dinge erwerben kann. Wer ein Akku für ein selten gewordenes Handy braucht, sollte hier nachfragen. Bevor uns Herr Temeltas, der übrigens kürzlich stellvertretender Ortsvorsitzender des CDU-Ortsverbandes Oranienplatz geworden ist, mit einigen seiner Nachbarn bekannt macht, serviert er uns köstlichen Kuchen, der von Teilnehmern eines Blindenprojektes auf der anderen Straßenseite gebacken wurde. Dann geht es los: Im Fotoladen kann sich Vera Lengsfeld auf die Schnelle noch Passbilder machen lassen, während die Betreiber über ihre Probleme sprechen.

fotoladen

Ganz oben auf der Wunschliste steht eine befriedigende Parkraumbewirtschaftung. In einer Einkaufsstraße wie der Oranienstraße ist das von geradezu existentieller Bedeutung. Das bestätigen kurz darauf auch die Betreiber des Restaurants „Hasir“, das schon am frühen Abend gut besucht ist.

hasir

Wie eng es zeitweise selbst für Fußgänger wird, bemerkte unsere Gruppe sofort. Eigentlich brauchte diese Straße dringend breitere Gehwege und eine Fahrradspur. Aber das ist bestenfalls Zukunftsmusik.

Zufällig treffen wir auch Michael Santos vom OKB (Offener Kanal Berlin), der uns lebhaft seine Eindrücke berichtet.

Wir beendeten unseren Spaziergang bei Kuchen-Kaiser am Oranienplatz, wo wir demnächst unsere Lesungen in Kreuzberg starten wollen.

Bei einem kühlen Bier (die Herren), bzw. einem Glas Rotwein (die Damen), fanden wir, dass es insgesamt ein gelungener Auftakt war.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: